"Wer nicht jeden Tag etwas für seine Gesundheit aufbringt, muss eines Tages sehr viel Zeit für die Krankheit opfern"

Deine Gesundheit ist (D)eine Verantwortung, die Dir niemand abnehmen kann!

Deine Rückenschmerzen machen Dich wahnsinnig? Du hast Kopfschmerzen und kannst Dich kaum mehr konzentrieren? Fühlst Dich steif und unbeweglich?

Im Laufe der Jahre durfte ich viele hochwirksame Techniken der Manuellen Therapie kennenlernen und daraus hat sich meine ganz spezielle Methode entwickelt.

Ich verbinde Massage mit Faszien-Techniken, manuellen Therapiegriffen, Gelenksmanipulationen, Dehnungen, Triggerpunktherapie und energetischem Heilen. Da ich mich der Meinung anschliesse, dass körperliche Beschwerden ganz viel mit unserer Psyche zu tun haben, helfe ich meinen Klienten auch Ursachen in der Psyche aufzuspüren.

Die Ernährung spielt ebenfalls eine grosse Rolle, denn verschlacktes, übersäuertes Gewebe neigt eher zu Entzündungen.

Deine Gesundheit liegt in Deiner Verantwortung und deshalb bekommst Du mir Anleitungen für Übungen zuhause.

Ich freue mich darauf, Dir helfen zu dürfen.

 

Im Rücken klemmt es, der Kopf schmerzt, die Beine plagen, die Schultern sind steif, die Füsse schmerzen, die Verdauung ist träge, der Geist unruhig, der Körper ausgelaugt und erschöpft.

So macht das Leben keinen Spass!

Da ich selber Schmerzpatient bin, kann ich sehr gut nachfühlen wie es ist, sich jeden Tag aus dem Bett zu quälen, kaum sitzen zu können, sich nur mit Schmerzen zu bewegen und langsam den Mut zu verlieren, dass es jemals besser werden kann.

Aber es geht!

Als ich anfing die Verantwortung für meinen Körper, meine Gesundheit und mein Leben zu übernehmen, ging es aufwärts.

Ja, es ist einfacher die Verantwortung abzugeben und nicht jeden Tag die Disziplin aufzubringen aktiv zu werden, aber um welchen Preis?

Ich wollte und will nicht damit leben bis an mein Lebensende Schmerzen zu haben! Ein schmerzfreies und glückliches Leben ist unser Geburtsrecht und für dieses kämpfe ich!

Deshalb geht meine Therapiemethode weiter als einfach nur den Körper zu therapieren.

Körper, Geist und Seele bilden eine Einheit.

Da gehört die Ernährung dazu, die uns nähren soll, positive Gedanken und einen gesunden Selbstwert, täglich etwas für den Körper und die Seele tun, Dankbarkeit und Achtsamkeit.

Ich gebe immer Übungen und auch Hilfsmittel wie BLACKROLLs oder Loop Bänder mit, damit die Therapie mindestens jeden 2. Tag zuhause weitergeführt werden kann. Nur so erreicht man den grössten Nutzen und erlangt Sicherheit und Vertrauen in den Körper und die eigenen Fähigkeiten.

Beschwerdebilder

Schulter-, Nacken- und Rückenverspannungen
Allgemeine Muskelverspannungen
Tennisellbogen/Golferellbogen
Kopfschmerzen
Ischias Beschwerden
Verdauungsprobleme
Schmerzhafte Narben
Fersensporn

Unruhe
Trauer
Schlaflosigkeit
Einsamkeit
Nervosit
ät

Überforderung

u.v.m

Therapie

Meine ganz eigene Therapiemethode setzt sich aus verschiedenen Techniken zusammen.

Faszienarbeit vereint mit Griffen aus der Manualtherapie und der Osteopathie, Akupressur und Shiatsu, innovativer Thai-Yogamassage, klassischer Massage, Triggerpunkt-Therapie und verschiedenen Dehn-Techniken.

Schmerzen im Rücken können von den Füssen, der Wadenmuskulatur oder auch von der Vorderseite kommen. 

Der Mensch wird in seiner Ganzheit gesehen und behandelt. Da der Körper eine hocheffiziente "Maschine" ist und Energie und Ressourcen spart, wird alles was nicht gebraucht wird eingeschränkt.

Z.B. führen wir eine Bewegung nicht oder nicht mehr aus, verliehen wir die Fähigkeit und der Bewegungsradius wird kleiner. Muskeln schrumpfen und Knochen verlieren ihr Dichte (Osteoporose) weil die Muskulatur nicht mehr am Knochen "zerrt" und somit der Knochen keine Reize mehr bekommt Knochenmasse zu bilden, Faszien verfilzen und werden unelastisch weil weniger Elastin gebildet wird.

Um den ganzen Körper erfassen zu können, dauert die Erstkonsultation mindestens 75 Minuten und kostet 160.-.

Folgetermine dauern 60 Minuten und kosten 130.-

Ich bin beim Erfahrungsmedizinischen-Register EMR, der ASCA-Vereinigung und der EGK registriert.

Im Krankenversicherungsgesetz (KVG) gilt die Komplementärmedizin nicht als Leistungserbringer im Sinn des schweizerischen Gesundheitswesens.
Meine Leistungen können nur durch eine freiwillige Zusatzversicherung bei der Krankenkasse eingefordert werden. Eine Zusatzversicherung ist eine 
private Vereinbarung und es zählen nur die Bestimmungen, die vertraglich von der Krankenkasse festgelegt wurden.
Deshalb muss jeder Versicherte, bevor er sich behandeln lässt, abklären, ob seine Therapie und Therapeut auf der kasseneigenen Liste zugelassen ist.

Mit anderen Worten: Kläre bei Deiner Krankenkasse ab, ob die von Dir gewünschte Therapie übernommen wird.